Leichte Preisanstiege zum neuen Jahr

Zum 01.01.2020 erhöhen sich die Fahrpreise im Verbundgebiet leicht:

 

Steigerungen insbesondere der Personalkosten bei den Verkehrsunternehmen sowie die Finanzierung von Investitionen machen eine moderate Erhöhung der Preise zum 1.1.2020 notwendig. Im Schnitt steigen die Preise um 1,95 %.

 

Demnach soll ein Einzelfahrschein ab 1. Januar im Stadttarif Braunschweig, Goslar und Wolfsburg 2,70€ kosten (heute: 2,60€). Der Zehnerfahrschein steigt von heute 22 € auf 22,40 €. Die Einzeltickets in den Preisstufen 1 – 3 werden um jeweils 10 Cent, in Preisstufe 4 um 20 Cent teurer.

Zum 01.01.2020 erhöhen sich die Fahrpreise im Verbundgebiet leicht:

Steigerungen insbesondere der Personalkosten bei den Verkehrsunternehmen sowie die Finanzierung von Investitionen machen eine moderate Erhöhung der Preise zum 1.1.2020 notwendig. Im Schnitt steigen die Preise um 1,95 %.

Demnach soll ein Einzelfahrschein ab 1. Januar im Stadttarif Braunschweig, Goslar und Wolfsburg 2,70€ kosten (heute: 2,60€). Der Zehnerfahrschein steigt von heute 22 € auf 22,40 €. Die Einzeltickets in den Preisstufen 1 – 3 werden um jeweils 10 Cent, in Preisstufe 4 um 20 Cent teurer.

Bei den Tageskarten ist die Erhöhung gestaffelt, um 20 Cent in Preisstufe 1, um 30 Cent in Preisstufe 2, um 40 Cent in Preisstufe 3 sowie im Stadttarif und um 50 Cent in Preisstufe 4.

Ausgenommen von der Tariferhöhung ist die U21-Karte, mit der junge Menschen unter 21 Jahren montags bis freitags von 14 Uhr an, samstags, sonn- und feiertags ganztägig in der gesamten Region unterwegs sein können. Das Ticket kostet weiterhin monatlich 19,90 € bzw. 16,60 € im Abo.

Auch die Kinderfahrscheine im Stadttarif und in den Preisstufen 1-3 bleiben preisstabil und steigen nur in Preisstufe 4 um 10 Cent. 

Alle Informationen und die neuen Preise sind im Prospekt „Tarifinformationen“ bei den Vorverkaufsstellen im Verbundgebiet sowie im Internet unter www.vrb-online.de erhältlich.

--

Verbundweites, vergünstigtes Schülerticket ab 01. August 2020:

Zum nächsten Schuljahr soll es ein regionsweites Schülerticket für 30 Euro pro Monat geben. Für 30 Euro im Monat soll das Schülerticket ab dem Schuljahr 2020/21 zum 1.8.2020 für das gesamte Verbundgebiet des Großraumes Braunschweig angeboten werden. Es gilt von montags bis sonntags, rund um die Uhr, und sogar in den Ferien. Erwerben können es alle unter 25-jährigen, die Schüler oder Auszubildende sind, einen Bundesfreiwilligendienst leisten oder Teilnehmer von „Bildung und Teilhabe“ sind.  

--

VRB - Verkehrsverbund Region Braunschweig

Der VRB ist ein Zusammenschluss aus 19 Verkehrsunternehmen und dem Aufgabenträger Regionalverband Großraum Braunschweig. Jährlich werden rund 100 Millionen Fahrgäste zwischen Harz und Heide mit Bus, Bahn und Tram befördert. Zum Verbundgebiet gehören die Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel sowie die Städte Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg.

Der VRB verantwortet seit 1998 den einheitlichen Tarif, der es ermöglicht, mit einem Ticket durch die gesamte Region zu fahren.